Minikinderbibeltag und der helle Morgenstern

MiniKinderbibeltag 2014

Knapp 30 Kinder und Jugendlichenahmen begeistert am ersten Mini-Kinderbibeltag der evangelischen Kirchengemeinde am Samstagvormitttag, den 22. November 2014 teil. Pfarrer Dr. Harald Knobloch und das Kindergottesdienst-Team versuchten damit neue Wege zu gehen. Die Idee ist, statt eines herkömmlichen Kindergottesdienstes, der parallel zum Sonntagsgottesdienst angeboten wird, die Kinder an einem Samstagvormittag zu Andacht, Singen, Basteln und Spielen zusammenzuholen.

Das Thema lautete „Erzähl mir mehr vom Morgenstern“. In einem gemeinsamen Gottesdienst mit vielen flotten Liedern gestalteten die Teamer ein Anspiel. Paul und Emma unterhalten sich über die Bedeutung von Sternen. In der Bibel (4. Mose 24,17/Matth. 2,1-12/Offb. 22,16) finden sie Hinweise darauf, dass der helle Morgenstern ein Symbol für Jesus Christus ist. "Die Sterne in der Adventszeit erzählen also von Jesus!", erkennt Paul. "Sie sagen uns: Jesus kommt zu euch und er will euer Leben hell machen."

Nach dem Gottesdienst wurden mit den Kindern Sterneplätzchen gebacken und dreidimensionale Sterne gebastelt. Am Schluss dieses gelungenen Vormittags gab es bei der Schlussandacht den Segen für die Kinder.