Konfirmation 2015

Fünf junge Menschen feierten am Sonntag Exaudi (17.05.2015) Konfirmation und wurden als erwachsene Christen in die Gemeinde aufgenommen. Zu den mächtigen und feierlichen Klängen des Posaunenchors zogen die Konfirmanden mit Pfarrer Dr. Harald Knobloch und den Mitgliedern des Kirchenvorstandes in die Auferstehungskirche ein. Die Bekräftigung und Unterstützung ("confirmare“) und die einzelnen Konfirmationssprüche standen im Mittelpunkt der Predigt. "Macht euch stark für euren persönlichen Glauben", betonte Pfarrer Knobloch. Aber auch die Rückendeckung durch Eltern, Geschwister und Freunde ist wichtig, stellte er heraus. Der Sinn der Konfirmation sei vor allem die Rückenstärkung Gottes durch seinen Segen. Dann suchte er mit den Konfirmanden das persönliche Glaubensgespräch über ihren Konfirmationsspruch, den sich die Konfirmanden selbst ausgewählt hatten. Als Bestärkte verließen die Konfirmierten (auf dem Bild von links) Maximilian Hüttner, Daniel Kexel, Anna Klepser, Laura Weinfurtner und Sophie Last die schöne Auferstehungskirche. Einziger Wehrmutstropfen, der zwischen der eindrücklichen Feier doch ein wenig schmerzlich berührte, war das Fehlen von Veronica Schmidt. Sie hatte sich am Fuß verletzt und konnte an der Konfirmation nicht teilnehmen. Ihre Konfirmation wird in einem Sonntagsgottesdienst aber nachgeholt werden. Ihre ehemaligen Mitkonfirmanden waren sich da auch schnell einig: "Bei Veronicas Konfirmation sind wir dabei!" Was für eine Rückenstärkung!