Christi Himmelfahrt auf dem Johannisberg

Freiluftgottesdienst an Himmelfahrt

Zum zweiten Mal feierte die evangelische Kirchengemeinde den Gottesdienst im Freien an Christi Himmelfahrt (14.05.2015) vor der Johannisbergkirche Hl. Johannes Nepomuk. Pfarrer Alfons Kaufmann stellte diese gerne zur Verfügung. Bei Sonnenschein und knapp 20 Grad begrüßte Pfarrer Dr. Harald Knobloch die Gemeinde, unter die sich auch katholische Mitchristen und Anwohner mischten, vor der Kirche. In seiner Predigt ging es um Alpträume und sichere Zufluchtsorte. Nach dem Einstieg mit einem Jungen, der von Alpträumen geplagt war, schwenkte er zu Daniel dem Träumer aus dem Alten Testament, und kam zum Ende seiner Ausführungen zu folgendem Resüme: „Daniels Traum hat eine klare Botschaft. Habt keine Angst! Die Alpträume haben keine Macht über euch. Bei Gott findet ihr einen Zufluchtsort.“ Gott überlasse seine Welt nicht sich selbst und so brauche man keine Angst vor den Alpträumen unserer Zeit haben, wie Terror und Krieg. Man könne von Frieden und Gerechtigkeit träumen. Der Posaunenchor unter Leitung von Christine Forster umrahmte die Feier musikalisch. Pfarrer Knobloch bedankte sich bei Frau Meier für die Unterstützung und den Mesnerdienst.