4. Advent mit den Vielsaitigen Vier

Die Vielsaitigen Vier in der Auferstehungskirche

An jedem Adventssonntag wurde den Kirchenbesuchern in der Auferstehungskirche ein besonderes musikalisches „Adventstürchen“ aufgemacht. Am vierten Advent (21.12.2014) war dies ein Gottesdienst mit volkstümlich-meditativen Klängen. Schon traditionell unterhielten die „Vielsaitigen Vier“ aus Schönsee/Schönthan mit Musikbeiträgen und Liedern, Pfarrer Dr. Harald Knobloch sprach zwischen den Stücken besinnliche Texte und predigte über den Besuch Gottes bei Abraham und Sara (Gen 18): So wie Abraham und Sara über die Ankündigung über die Geburt ihres Sohnes befreiend lachten, so wolle das Kind in der Krippe für uns neues Lachen in unser Leben bringen. Advent sei die Zeit der freudigen Erwartungen. Der musikalische Kopf Karl Völkel mit Frau Anni und das Ehepaar Binder erfreuten die Gottesdienstbesucher mit „staaden Weisen“. Auch viele katholischen Mitchristen nutzten die Gelegenheit, in der Schlussphase des Advents inne zu halten, zur Ruhe zu kommen und sich auf Weihnachten einzustimmen.